Prozessdigitalisierung

Die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde und viele Unternehmen wollen die „digitale Transformation“ zu ihrem Vorteil nutzen. Produktionsprozesse, Logistikprozesse und auch administrative Prozesse werden von der Digitalisierungswelle erfasst. Wichtig ist dabei immer, dass die Umwandlung analoger Prozesse in digitale gut durchdacht und planvoll umgesetzt wird. Um kein Potenzial zu verschenken, sollte die Prozessdigitalisierung stets mit einer Prozessoptimierung einhergehen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz bei der Prozessdigitalisierung. Dementsprechend gehen wir niemals nach Schema F vor, sondern verschaffen uns zunächst einen Gesamtüberblick zum Stand der Digitalisierung im Unternehmen und ermitteln seinen digitalen Reifegrad. Dadurch können wir lohnende Digitalisierungspotenziale identifizieren und priorisieren. In enger Abstimmung mit der Geschäftsführung definieren wir anschließend den Soll-Zustand und machen uns erst dann an die Bearbeitung der daraus abgeleiteten Maßnahmenliste. In der Regel ist für Fortschritte in der Prozessdigitalisierung eine Anpassung im ERP-System bzw. die Einführung neuer Systeme erforderlich.

Durch digitalisierte Prozesse werden vielfältige Informationen verfügbar. Das schafft ein hohes Maß an Transparenz und darüber hinaus erlauben die gewonnen Daten eine kontinuierliche, faktenbasierte Bewertung und Optimierung Ihrer Prozesse. Indem Sie Abläufe automatisieren, können Sie manuelle Aufwendungen reduzieren, Prozesse transparenter gestalten und effizienter Steuern. Das spart Zeit und Kosten und hilft Ihnen, Ihre Wettbewerbsposition zu verbessern.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine umfassende Prozessdigitalisierung.

Zurück

Ihre Nachricht

Bitte addieren Sie 4 und 4.